Freitag, 31. Mai 2013

Glossybox Mai 2013

Hallo Ihr Lieben

Während ich in Urlaub war kam auch die Glossybox bei mir, bzw. bei meinem lieben Nachbarn, an.  Erst wollte ich den Glossybox-Post dieses Mal ja überspringen, da ich noch sooooo viel Anderes zu berichten habe. Aber als ich die Glossybox heute öffnete war ich doch sehr zufrieden und möchte sie Euch jetzt doch kurz vorstellen. Das Thema der Glossybox im Mai 2013 ist “Lieblinge der Redaktion”.



Allem voran lag auf der rosa Box das Glossy Mag, welches sich um das Glossybox-Team, deren Lieblinge und viele Tipps und Tricks dreht. 
Unter dem Glossy Mag lag noch ein weiteres Heft bzw. Büchlein in rosa. Dabei handelt es sich um ein Gooddie. Es ist ein Notizbuch mit einfach weißen Seiten. Da ich sowas immer gut gebrauchen kann freue ich mich da schon mal.


Da ich heute ohnehin meinen Post-Urlaubs Pflegetag machen wollte, kamen einige Produkte grade recht und wurden gleich von mir verwendet.



1) Neutrogena – Bodybalsam mit Nordic Berry
Preis: 3,49 €
Inhalt: 200 ml
Probengröße: Originalgröße


Glossybox schreibt: Die optimale Pflege für ein rundum versorgtes Körpergefühl: Nordic Berry und Vitamin E verbunden in einem Bodybalsam. Das Feuchtigkeitsniveau Ihrer Haut wird um ein Dreifaches erhöht und die Epidermis erneut gestärkt.

Da ich immernoch super trockene Haut habe und ich den Balsam ohnehin ausprobieren wollte, hab ich mich sehr über dieses Produkt gefreut. Ich habe ihn auch gleich heute nach dem Baden verwendet und bin sehr zufrieden. 
Der Duft ist sehr angenehm. Ich würde ihn als fruchtig-frisch beschreiben, grade recht für den hoffentlich bald kommenden Sommer. Der Balsam lässt sich schön verteilen und zieht gut ein. Auch nach 5 Stunden fühlt sich meine Haut noch gut mit Feuchtigkeit versorgt an. Mal schauen wir die Pflegewirkung auf Dauer ist. Bisher macht mich der Balsam glücklich.


2) Annemarie Börlind – Aquanature Revitalisierende Augenpads mit Sofort-Effekt
Preis: 24 €
Inhalt: 6 Sachets à 2 Pads
Probengröße: 1 Sachet


Glossybox schreibt: Die kühlenden Pads mit Sofort-Effekt beruhigen die empfindliche Partie unter den Augen und glätten gleichzeitig kleinere Fältchen. Inhaltsstoffe wie hochwertiger Algenextrakt und botanische Hyaloronsäure spenden zudem Feuchtigkeit  für ein frischeres, vitaleres Erscheinungsbild.

Auch die revitalisierenden Augen Pads hatten heute gleich ihren Einsatz. Die Pads sind aus einer gummiartigen Substanz und mit einem Gel umgeben. Nach der Reinigung und nach dem Auftragen der gewohnten Augenpflege werden die Pads unter das Auge gegeben, wo sie von selbst haften. Nach 10 Minuten nimmt man sie dann wieder ab.

Sofort habe ich einen kühlenden Effekt bemerkt, welcher auch nach ungefähr einer Stunde gelegentlich noch zu spüren war. 
Ein weiterer Soforteffekt stellte sich ein als mein Mann mich erblickte… Nach einem: “Du hast da Plastik im Gesicht” lösten die Pads anhaltendes Gelächter bei meinem Mann aus Zwinkerndes Smiley

Das irgendwelche Fältchen verschwunden waren, kann ich jetzt nicht bestätigen. Aber an solche Versprechen glaub ich irgendwie auch nicht… Falls Ihr da gute Erfahrungen mit einem Produkt gemacht habt lasst es mich bitte wissen.

Feuchtigkeit spenden die Pads aber ganz gut. Evtl müsste man die Pads über längere Zeit testen.


3) Alessandro – Hand Spa Flower Bar Jasmin Handpeeling
Preis: 9,95 €
Inhalt: 50 ml
Probengröße: Originalgröße


Glossybox schreibt: Für einen guten ersten Eindruck sind gepflegte Hände und Nägel auch für uns unverzichtbar. Eine beanspruchte und spröde Haut pflegen Sie mit dem sanften Handpeeling mit Kristallzucker und umsorgenden Aroma-Ölen wieder streichelzart.

Das Peeling ist sehr sanft und hat wenige eher grobe Peelingkörner. Auch nach dem Abwaschen bleibt ein leichter Ölfilm auf den Händen zurück. Dieser zieht aber nach 1-2 Minuten gut ein. Trotz der Öle musste ich nach dem Peeling eine reichhaltige Handcreme auftragen.

Der Peelingeffekt hat mir gut gefallen und auch den Duft mochte ich sehr. Ein eher warmer, fast schon moschusartiger Duft. Aber keines Falls aufdringlich.


4) Menard – Beauness
Preis: 56 €
Inhalt: 160 ml
Probengröße:  30 ml


Glossybox schreibt: Ein pflegendes Zusammenspiel aus Quellwasser, Meereswasser und erlesenen Pflanzenwirkstoffen bereitet ihrer Haut auf alle Umwelteinflüsse des Tages vor und macht sie gleichzeitig geschmeidig und zart. Ein Muss für einen frischen Start in den Tag.

Zu dem Toner kann ich noch nichts sagen, da ich ihn noch nicht verwendet hab. Ob ich das tun werde, weiss ich auch noch nicht genau. Auf dieses Produkt hätte ich getrost verzichten können. Er riecht auch etwas medizinisch.


5) Jelly Pong Pong – Lip Blush
Preis: 15 €
Inhalt: 2,5 g
Probengröße: Originalprodukt


Glossybox schreibt: Fruchtige Farbe und gleichzeitig Pflege – ohne den feuchtigkeitsspenden Lip Blush, der mit den Lippen verschmilzt und gleichzeitig wie ein Balsam pflegt, verlässt kaum eine Glossybox-Mitarbeiterin das Haus.


Über den Lipbalm freue ich mich auch sehr. Es gab einen in pink und einen in rot. Ich hatte den roten in meiner Box und bin darüber auch sehr froh. Es ist ein richtig schönes Kirschrot. Der Lip Balm gleitet schön cremig über die Lippen und gibt gut Farbe ab.



Ich hab heute unheimlich trockene Lippen was man leider auf dem Foto sieht. ich kann mir aber vorstellen, das das Ergebnis nach einem Lippenpeeling besser wird. Der Langzeittest steht noch aus.



Fazit
Ich habe mich diesmal sehr über die Glossybox gefreut. Für mich genau der richtige Mix an pflegender und dekorativer Kosmetik. Nur auf den Toner hätte ich verzichten können.

Wie war Eure Glossybox? Seid Ihr auch zufrieden oder wollt Ihr sie abbestellen?


Donnerstag, 30. Mai 2013

Zurück aus Bella Italia

Hallo Ihr Lieben,

ich melde mich zurück nach zwei wunderschönen Wochen Italienurlaub mit meinem Mann! Wir waren in Jesolo, einem Badeort an der Adriaküste und sind heute erst zurück gekommen. Wir hatten sehr viel Spaß und konnten uns gut erholen.

Blick vom Hotel


Leider hat das Wetter für einen Badeurlaub nicht ganz mitgespielt. Dafür haben wir uns aber die Zeit anders vertrieben. Die schönen Tag haben wir am Strand verbracht, an den anderen Tagen haben wir Ausflüge nach Venedig und Verona unternommen. Natürlich haben wir von Herzen gut geschlemmt und bei entsprechenden Shoppingmöglichkeiten (die Via Baphile als Einkaufsstraße mit einer Länge von 14 km direkt vor der Tür, Sephora und italienische Drogeriemärkte in der näheren Umgebung) geshoppt, geshoppt und nochmals geshoppt.
Da kam uns natürlich auch unser Reisemittel zu Gute. Da wir mit dem Auto nach Italien gefahren sind, hatten wir natürlich keine Beschränkung beim Reisegepäck Zwinkerndes Smiley

Pizza buffala

Tortelli panna, funghi e prosciutto

Im Hotel hatte ich kein freies W-Lan, so blieben meine vorgeplanten Posts das Einzige was Ihr von mir gehört habt. Vielen Dank für Eure ganzen lieben Kommentare. Ich werde mich jetzt ranmachen und sie nach und nach beantworten. 

Venedig San Marco

Ich möchte ich Euch noch in einem Post ein paar weitere Impressionen aus Italien zeigen und natürlich möchte ich Euch meine Shopping-Errungenschaften nicht vorenthalten.

Ich wollte mich heute nur kurz zurückmelden und wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende!


Lieblinge Teil 4–Lippen

Hallo Ihr Lieben


Nach und nach möchte ich Euch nun meine Favoriten der letzten Monate vorstellen. Ich werde meine derzeitigen Lieblinge, also Stand Mai 2013, in fünf Kategorien teilen.


Foundation, Puder und Co
Augen
Wangen
Lippen
Nägel



In den kommenden Monaten werde ich dann nur noch die Produkte vorstellen, die sich geändert haben. Damit die Beiträge nicht sooooo ellenlang werden.


Jetzt zeige ich Euch aber erstmal meine Highlights für die Lippen





1) Lippenpflege


Mac – Tendertone – Hush hush
Inhalt: 6 ml
Preis: weiß ich nicht mehr




Dieser Lipbalm stammt noch aus der Shop Cook LE von letztem Jahr und geht auch langsam dem Ende zu. Ich bin jetzt schon traurig, da ich den Tendertone fast jeden Tag benutzt habe. Er war, bzw ist noch, die Lippenpflege, die ich morgens unter den jeweiligen Lippenstifte aufgetragen habe.

Im Töpfchen sieht der Lipbalm beige-orange aus, ist klar und hat ganz viele feine Glitzerpartikel.




Auf den Lippen ist er quasi transparent und gibt nur einen tollen Glanz. Da ich meine Lippenstifte morgens gerne sheerer trage, ist er ideal. Aufgrund seiner Konsistenz, die ich als cremig-klebrig bezeichnen würde, kam nicht ganz so viel Farbe auf die Lippen.

Nebenbei hat er noch einen tollen fruchtigen Geruch und Geschmack sowie einen SPF von 12.

Hach, warum gibt es denn keine Tendertones im Standarsortiment Trauriges Smiley 
Da meiner bald leer ist, warte ich schon immer gespannt auf die ganzen LE’s in der Hoffnung, das wieder Tendertones dabei sind. Aber immer gibt es nur die Lipbalms in den Tübchen…
 



Clarins – Eclat MinuteNatural Lip Perfector – Nr 02
Inhalt: 12 ml
Preis: 17,95 €




Nachdem nun fast jeder dieses Lippenprodukt in die Kamera gehalten oder abgelichtet hat, habe ich mir auch einen gekauft. Erst war ich etwas enttäuscht, weil einen Wow-Effekt, wie ihn viele beschreiben, konnte ich absolut nicht ausmachen. 
Ja, der Zuckerwattegeruch ist sehr sehr lecker, aber verfliegt eigentlich auch gleich nach dem Auftrag. Das Gefühl auf den Lippen, wenn er frisch aufgetragen ist, ist auch ganz fein. Etwas klebrig, aber ich mag das Gefühl etwas auf den Lippen zu spüren.

Aber ich habe ihn in meinem Kopf unter der Kategorie “den Hype nicht Wert” abgelegt.





Irgendwann hat er doch tatsächlich seinen Weg in meine Tasche gefunden und an diesem Tag hatte ich sehr trockene Lippen und hab ihn auch oft benutzt. In den folgenden Tagen wanderte er dann von Tasche zu Tasche, je nachdem welche ich mit mir nahm… Dies alles passierte nun eher ohne das ich wirklich darüber nachgedacht habe.




Seitdem es mir dann endlich klar wurde, ist er mein ständiger Begleiter und wird mehrmals am Tag genutzt. 
Die Pflegewirkung finde ich wirklich sehr angenehm. 
Von dem optischen Effekt auf den Lippen kann ich bis auf einen Glanz und eine gewisse Ebenmäßigkeit keinen erkennen. Ich hatte mich für die Nuance 02, den Peachton, entschieden. Wobei er eher rosa aussieht.
 


2) Lipgloss


Laura Mercier – Lipglacé – Sweetheart
Inhalt: 4,5 g
Preis: 27 € limitiertes Produkt




Den Lipglacé in Sweetheart hab ich mir in London gekauft. Es war wohl eine Limited Edition. Ich hatte im Vorfeld noch nichts von diesen Lipglossen gehört. Da ich mir aber etwas schönes von Laura Mercier kaufen wollte (zu dieser Zeit gab es noch keinen Counter in meiner Nähe), hab ich am Counter bei Selfridges einige Produkte ausprobiert. Unter anderem dieser Lipgloss.





Er hatte mir auf Anhieb gut gefallen. Er riecht auch sehr süßlich nach Zuckerwatte und schmeckt auch so. Vom Auftrag her fühlt er sich richtig toll an. 
Er ist schon leicht klebrig, aber bei weitem nicht so sehr wie die Lipglass von Mac. 
Immer wenn ich ihn trage, press ich meine Lippen ganz oft aufeinander, weil ich das Gefühl so mag (wenn Ihr wisst was ich meine).



Ich habe auch das Gefühl, dass der Gloss länger hält als meine anderen. Essen und Trinken natürlich nicht, aber wenn ich Mittagspause mache, habe ich immernoch ein wenig Schimmer auf den Lippen und sie fühlen sich schön gepflegt an.




Ach ja, ein paar Worte zur Farbe… Der Gloss ist ganz klar sheer und macht mehr Glanz und ein wenig Glitzer als Farbe. Wenn überhaupt hat er einen peachigen Unterton.

 

Nyx – Mega Shine Lip Gloss – Beige
Inhalt: 15 ml
Preis: 6,95 €




Meine Option für rosafarbene Lippen. Beige ist ein milchig-cremiges Rosa ohne jeglichen Schimmer.




Der Auftrag ist wirklich schön geschmeidig und er ist absolut nicht klebrig. Dafür ist er aber auch schneller wieder verschwunden. Dies macht allerdings überhaupt nichts bei diesem Lipgloss, weil der Geruch so lecker ist, dass ich ihn gerne nachtrage Zwinkerndes Smiley




Dieser Gloss ist solo getragen immer meine Wahl wenn es rosa auf den Lippen sein sollte.




Loreal - Shine Caresse - Lolita
Inhalt: 6 ml
Preis: ca. 11 €




Irgendwann konnte ich den ganzen Lobeshymnen auf diese Glosse nicht mehr widerstehen und Lolita musste als Erste meiner Loreal Shine Caresse Glosse bei mir einziehen. Bereits nach dem ersten Auftrag war klar... Lolita brauch Geschwisterchen ;-)

Der Gloss hat eine sehr besondere, schwer zu beschreibende Textur. Trägt man ihn auf die Lippen auf, lässt er sich sehr gut verteilen (der Gloss ist dann richtig flüssig), aber verbindet sich sehr rasch mit den Lippen zu einer festeren, haftenden, aber keines Falles klebrigen Konsistenz. 
Es ist als ob der Gloss von den Lippen aufgesogen wird und eine Schutzoberfläche über den Lippen bildet. Die Lippen sehen dann schön glossig aus. Möchte man es extrem glossig kann man das mit einer zweiten Schicht auch bekommen. Allerdings fühlt sich der Gloss dann auch fester auf den Lippen an. 
Ich empfinde das Gefühl, das dieser Gloss hinterlässt als richtig angenehm (auch wenn die Beschreibung von mir komisch klingt). Allerdings gehen grade was das Tragegefühl angeht die Meinungen ganz schön auseinander. 



Die Haltbarkeit ist wirklich überzeugend! Ich kann trinken und auch vorsichtig essen und hab immer noch leicht dieses Gefühl des Glosses auf den Lippen. Außerdem hinterlässt der Gloss einen Stain. Lolita eher nicht so stark, weil Lolita eher eine dezente Farbe ist. Der Swatch den ihr seht habe ich aber erst am Abend mit viel schrubben abbekommen.

Eine Sache ist mir noch aufgefallen... wenn ich die Lippen aufeinanderpresse hab ich das Gefühl, dass sich der Glosseffekt wieder verstärkt ist. Kann aber auch nur Einbildung sein ;-)




Lolita ist von der Farbe her eher dezent. Ich würde ihn als hellen Rosenholzton beschreiben.

Wie Ihr sehen könnt, haben mich die Shine Caresse wirklich begeistert. Ein derartiges Lippenprodukt hatte ich bisher noch nicht gekannt.

Ach ganz vergessen hab ich ja noch den, wie ich finde, phantastischen Geruch und Geschmack. Ich empfinde ihn als fruchtig frisch und er hält sich durchaus eine Zeit lang auf den Lippen.




Mac – Liplass – Summer Sweetheart (Archie’s Girls LE)
Inhalt: 4,8 g
Preis: 17 € LE Produkt




Direkt nach dem Kauf dieses Lipgloss war ich für's Erste enttäuscht. Als Swatch hat er noch diese schöne milchig cremige Apricotfarbe, aber solo auf den Lippen war davon dann gar nichts mehr zu sehen. Es sieht eher aus, als ob man irgendeine Creme auf den Lippen hat, die sich zu alle dem noch richtig unschön in den Lippenfältchen sammelt.




Kurze Zeit später suchte ich nach einem peachigen Gloss, den ich über meinem Mac Innocence tragen könnte und da fiel mir wieder Summer Sweetheart in die Hände... und in der Tat als Topping über Lippenstiften macht er sich wirklich gut!




Er verleiht dem Lippenstift, den man unter dem Gloss trägt einfach ein milchiges Finish und das wiederum find ich ganz schön.

Mac Summer Sweetheart solo

Mac Innocence + Summer Sweetheart



3) Lippenstifte




Mac - Innocence - Glamour Daze LE
Inhalt: 3g
Preis: 19,50 € LE Produkt




Natürlich darf dann auch die Grundlage dieser Lippenkombi bei meinen Lieblingen nicht fehlen. Innocence heißt das gute Stück und ich hatte ihn erst gar nicht auf dem Schirm, da er ein Frost Finish hat und mir das eigentlich nicht so gut gefällt. 




Aber diesen klassische Frostschimmer finde ich bei Innocence nicht ganz so ausgeprägt und da ich ihn meist mit dem Summer Sweetheart als Topper trage sieht man auf den Lippen nur noch seinen nudigen Peachton auf den Lippen. Es ist schon ein Lippenstift der die Lippen eher in den Hintergrund setzt. Da ich aber gerne mal stärkere Amu's trage kommt mir das grade recht.



Die Haltbarkeit ist eigentlich ganz gut und natürlich hat auch dieser Mac Lippie, wie auch die anderen diesen unverkennbaren vanilligen.... Liebe, Liebe, Liebe... Geruch!






Mac - Patisserie
Inhalt: 3g
Preis: 19 € Standardsortiment



Hach... mit diesem Lippenstift fing eine große Liebe an... Mein erstes Mac Produkt und es hat mich voll erwischt. Patisserie ist ein Lustre Finish, was bisher auch mein absolutes Lieblingsfinish ist. Dies bedeutet, das er schön cremig ist, aber auch recht sheer. Vorteilhaft finde ich, dass sich die Lustre Finishes schön gleichmäßig abtragen und nicht an manchen Stellen haften bleiben und an anderen Stellen schon weg sind. Außerdem mag ich den leicht pflegenden Charakter, der die Lippen absolut nicht austrocknet. Diese Lippenstiftreihe hat mich so überzeugt, dass so einige Mac Produkte danach noch bei mir einziehen durften. 




Farblich ist Patisserie ein "Your Lips but better" Lippenstift. Ein absoluter Allrounder und immer tragbar. Wenn er mal dem Ende nahe ist, werde ich ihn mir auf alle Fälle nachkaufen.





Mac - Cut a Caper (Heavenly Creature LE)
Inhalt: 3 ml
Preis: 19 € LE Produkt



Cut a caper habe ich wirklich lange gejagt, bis ich ihn schließlich im Wiesbadener Douglas ergattern konnte. Bereits letzten Sommer wurde er schon gut von mir benutzt und das hat jetzt mit langsam steigenden Temperaturen wieder deutlich zugenommen.




Cut a caper hat ebenfalls ein Lustre-Finish und besitzt einen milchigen hellen Korallton. Allerdings unterscheidet er sich trotz gleichem Finish ein wenig in der Textur von anderen Lustre-Lippies. Er ist etwas cremiger, betont leider kleine Hautschüppchen (vor dem Auftrag ist Lippenpeeling ein Muss) und rutscht etwas in die Lippenfältchen. Wenn ich es nicht besser wüsste, würd ich sagen Cut a caper sei ein Cremesheen. Aber seine besondere Farbe macht das alles wieder weg.






Ab und an ist er mir aber einen Tick zu dezent, dann pep ich ihn ganz gerne auf, indem ich Mac Watch me simmer leicht auftupfe und mit dem Finger einklopfe. Für mich ein perfektes Frühlingskorall.




Mac - Watch me simmer (Fashion Sets 2012)
Inhalt: 3 ml
Preis: 19€ LE Produkt




Da man Dream Teams nicht trennen darf, gehört auch Watch me simmer in meinen Lieblinge-Post. Oh wie bin ich diesem Lippenstift hinterher gerannt und überall war er ausverkauft. Aber bei einem Londontrip ist er mir dann doch noch in die Hände gefallen. 
Ohnehin sind die bei uns vergriffenen Produkte in London immer in Hülle und Fülle noch vorhanden. Entweder sind die Briten nicht so Mac-affin oder aber die Mac Counter in London bekommen ein größeres Kontingent...




Na... wie auch immer.. Watch me simmer ist ein richtig knalliges Pink-Koralle, perfekt für den Sommer. Als Amplified Finish besitzt der Lippie eine unheimlich hohe Farbintensität, Deckkraft und Haltbarkeit.




Er ist sicher nicht der dezenteste Lippenstift, aber wie Ihr oben sehen könnt, hab ich meine Möglichkeit gefunden ihn alltagstauglich zu machen.




Revlon - Lipbutter - Peach Parfait
Inhalt: ca. 3g
Preis: 5 Pfund ca. 7 € (sehr unterschiedlich je nachdem wo man sie kauft)




Eines meiner Lieblingsprodukte für die Lippen. Peach Parfait steht hier stellvertretend für viele tolle Lip Butter von Revlon. Schöne, cremige, pflegende Textur, tolle Farben und ein klasse Tragegefühl. Kurz und knapp ein Top-Produkt!




Peach Parfait ist, wie sollte es auch anders sein, ein peachiger Korallton. Wie oft hab ich jetzt das Wort Korallton geschrieben??? 
Dieser Lippie hat außerdem einen grandiosen goldenen Schimmer und schreit förmlich nach Sommer!





Wie Ihr sehen könnt, steht die Farbnuance Koralle auch bei den Lippenstiften ganz weit vorne bei mir. Aber für mich ist das DIE Frühlingsfarbe schlechthin!

Was sind Eure Favoriten in Sachen Lippenprodukten? Steht Ihr auch so auf Koralle im Frühling?



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...